Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus

2011

20.5.

19.6.
11

XX.
Bundeswettbewerb des
Bundesministeriums für Bildung und Forschung
in der
Kunst- und Ausstellungshalle der
Bundesrepublik Deutschland

gefördert vom Bundeministerium für Bildung und Forschung

Deutschen Studentenwerk

der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Wettbewerb

Sie zeigen, was sie wollen: 50 Kunststudentinnen und Kunststudenten – einen Monat lang.

„Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“ ist ein Wettbewerb und zugleich die einzige Gesamtschau der 24 deutschen Hochschulen und Akademien, die in der Kunsthochschulrektorenkonferenz organisiert sind.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung ermöglicht diesen Auftritt des künstlerischen Nachwuchses. Es hat den Bundeswettbewerb „Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“ zum 20. Mal ausgelobt. Organisiert wird das Projekt vom Deutschen Studentenwerk.

Jede Kunsthochschule hat zwei Studierende oder Gruppen für den Wettbewerb nominiert. Vom 20. Mai bis zum 19. Juni 2011 präsentieren die Nominierten ihre Arbeiten gemeinsam in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.

Die feierliche Preisverleihung fand am 19. Mai 2011 statt. Auf Vorschlag einer dreiköpfigen Jury wurden 5 Studentinnen und Studenten mit einem Förderpreis für Bildende Kunst der Bundesministerin für Bildung und Forschung ausgezeichnet. Insgesamt 20.000 Euro Preisgeld und zwei Arbeitsstipendien für das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf in Brandenburg wurden vergeben.